Sind die USA ein moderner Staat und zukunftsfähig?

Die Frage ist: Wie modern sind Imperialismus und Exzeptionalismus? Jedenfalls widersprechen sowohl Imperialismus als auch Exzeptionalismus dem Prinzip der zwischenstaatlichen Demokratie oder dem Prinzip der Kooperation auf gleichberechtigter Basis – das heisst, sie sind unmodern. Aber solange eine imperiale exzeptionelle Grossmacht mit Hilfe der Medien einem grossen Teil der Welt weismachen kann, ihr – gewaltsames – Eingreifen in das Leben anderer Staaten diene der Nächstenliebe und nicht einem Clan, solange steht sie auch nicht am Pranger.

Wie lange kann Falschheit aufrechterhalten werden?

Ein Mensch, Gesellschaft oder Staat können solange bei falschen Ideen befriedigt sein als keine Ursachen da sind, die ihr Vorstellungsvermögen ins Schwanken bringen. Klar ist, dass die Bevölkerungen nicht damit einverstanden wären, dass Regimechange, Sanktionen und Krieg über andere Länder gebracht werden, um damit einerseits die Dollarherrschaft zu sichern und andererseits einem westlichen Kleinstaat im arabischen Raum die Möglichkeit zu eröffnen, sein Territorium zu Lasten anderer Völker zu erweitern. In diesem Zusammenhang muss angefügt werden, dass sich die Macht der USA so weit erstreckt wie der Dollar und dass die Hüterin des Dollar die Fed (US-amerikanische Zentralbank) ist, die sich in privaten Händen befindet.

Warum soll ich bei einem Betrug nicht mitmachen, wenn ich von ihm profitieren kann und meine Opposition dagegen meinen wirtschaftlichen und sozialen Untergang bedeuten würde? – das ist die Frage, vor die sich viele Medien, Unternehmen und sogar Regierungen gestellt sehen, bzw. sahen. Die Machtverhältnisse auf der Welt haben sich allerdings verändert: Die USA sind nicht mehr fähig – sei es durch militärische Gewalt oder Abschneiden der finanziellen und wirtschaftlichen Lebensadern – eine Allianz zu organisieren, die jene auf die Knie zwingt, die lieber unabhängig leben wollen als sich unter die Herrschaft der USA und ihrer Fed zu begeben (ich denke dabei insbesondere an Russland, China und den Iran).

Eine Grossmacht, die andere Staaten dominieren will – sei es finanziell, wirtschaftlich oder militärisch – kann dies im 21. Jahrhundert nicht offen zugeben, also wird sie notwendig verlogen, denn sie muss vorgeben, ihr Eingreifen in das Leben anderer Staaten diene der Nächstenliebe (Demokratie und Menschenrecht). Wenn die Medien Europas (EU) samt ihren Regierungen nicht Kollaborateure der Verlogenheit und des Verbrechertums der USA wären, würden diese am Pranger stehen!

Wie zukunftsfähig ist eine Staatenwelt und Kultur, die sich um eine verlogene und verbrecherische Grossmacht gruppiert? – denn wir müssen uns darüber im Klaren sein: dem Guten schlecht sagen und dem Falschen wahr, wird von der Politik aus, alle Lebensbereiche erfassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s