Einem anderen Land – versuchten – Mord vorwerfen, aber die Beweismittel nicht herausrücken

wo liegt da die Logik? Die Logik könnte darin liegen, dass die Beweismittel nicht vorhanden sind. Immerhin sind verbale Anschuldigungen – selbst wenn sie von staatlichen Instituten stammen – etwas anderes als Gewebeproben, Informationen zur chemischen Formel, und Ergebnisse einer durchgeführten Spektralanalyse bezüglich des behaupteten Giftstoffes mit Datum, Ort, und Unterschriften versehen.

Kommt hinzu, dass das – behauptete – Beweismittel (Flasche mit Nowitschok kontaminiert) aus dem Land entwendet wurde, in dem die Vergiftung passiert sei. Was doch eine strafbare Handlung bedeutet! Transportiert wurde das «Beweismittel» durch Maria Pewtchich: «Am 17. September stellte Alexei Nawalny das Video seiner Gefolgsleute ins Netz, in dem zu sehen ist, wie mehrere Personen sein Hotelzimmer durchsuchen und drei in Tüten eingewickelte Flaschen gegen den Willen der Hoteldirektion in einen Sack packen. Diese wurden dann später von der britischen Staatsbürgerin Maria Pewtchich mit einer Sondermaschine nach Deutschland verfrachtet. Laut BND-Chef Bruno Kahl handelte es sich bei dem gegen Nawalny eingesetzten Nervengift um eine „härtere“ Variante als das bisher bekannte Nowitschok.»

https://deutsch.rt.com/europa/106896-rt-exklusiv-russland-bittet-im-zweiten-rechtshilfeersuchen-befragung-alexei-nawalny/

«Pevchikh wohnte wie andere Teammitglieder im selben Hotel wie Nawalny, gemunkelt wurde, sie könnte auch eine Beziehung zu ihm haben. Jedenfalls flog sie nicht mit Nawalny mit, sondern blieb in Tomsk und fuhr dann nach Nowosibirsk, um von dort nach Omsk zu fliegen und dann zusammen mit Nawalny und seiner Frau in dem deutschen, von Cinema for Peace finanzierten Rettungsflugzeug nach Berlin zu fliegen. Nachdem die deutschen Ärzte Nawalny im Krankenhaus besucht und die behandelnden russischen Ärzte keine Bedenken mehr wegen seines gesundheitlichen Befindens äußerten, verzögerte sich aber der Abflug noch um einige Zeit. Als Grund wurde genannt, dass die Crew „gesetzliche Ruhezeiten“ einhalten musste.

Möglicherweise wurde aber auch auf Pevchikh gewartet. Sie nämlich könnte die Wasserflaschen aus dem Hotel, verpackt in Plastiktüten, gebracht und mit nach Berlin genommen haben.»

https://www.heise.de/tp/features/Nawalny-Maria-Pevchikh-Pewtschich-im-Visier-4906095.html

Bemerkungen:

– Nowitschok im Fall Nawalny scheint etwas anderers zu sein als im Fall Skripal: dort waren Spezialanzüge gegen Chemiewaffen nötig, um nicht kontaminiert zu werden, im Fall Nawalny hingegen transportiert Maria Pewtchich eine mit Nowitschok präparierte Flasche in einer Plastiktüte.

– Mich hätte auch wundergenommen wie schnell das Gift Nowitschok wirkt, denn von Nawalnys Abreise vom Hotel bis zu seinem Flug vergingen doch sicher einige Stunden; und die besagte Flasche wurde von seinen Kollegen im Hotel sichergestellt.

– Die Ärzte im Omsker Krankenhaus haben im Körper Nawalnys kein Nowitschok festgestellt. Gemäss Untersuchungen eines Spezial-Labors der Bundeswehr sei Nawalny aber mit diesem Nervenkampfstoff vergiftet worden. Nehmen wir an, die russischen Behörden (inkl. Ärzte) hätten über den Befund Nawalnys gelogen, dann wären sie doch wahnsinnig gewesen, ihn nach Deutschland ausfliegen zu lassen.

– Russland hat zwar die Fähigkeit Hyperschallwaffen hervorzubringen, aber dessen Regierung – sie wird ja des versuchten Mordes bezichtigt – hätte völlig darin versagt, einen unbedeutenden Oppositionspolitiker aus dem Weg zu räumen: sie hätte versucht, ihn mit Novitschok zu vergiften, und ihn dann nach Deutschland ausfliegen lassen.

https://deutsch.rt.com/inland/106966-wieso-haelt-bundesregierung-mutmassliche-beweismittel-nawalny-zurueck/

Jetzt ist der Bürger gefordert:

er soll dilettantischen Betrügern auf den Leim kriechen, will sagen der Regierung der BRD, die aber natürlich nur Ausführungsorgan dessen ist, was andere beschlossen haben.

Nowitschok tönt auf jeden Fall gut, der Bürger-Depp kann es sozusagen in einem Atemzug mit dem bösen Russland verbinden, Nowitschok = chemischer Kampfstoff setzt dem noch eines drauf. Wie so etwas wirkt, und wie es angewendet wird, und welche Gefahren für diejenigen damit verbunden sind, die damit hantieren, und in Berührung kommen, das muss der Bürgerdepp nicht mehr so genau wissen.

Wenn der verarschte Bürger aufwacht, wird er sich fragen, von wem seine Regierung regiert wird. Und das um 30% teurere, ökologisch bedenkliche USA-Frackinggas soll er auch noch kaufen.

Die Staatschefin Deutschlands scheint sich im Glauben zu befinden, andere für blöd zu halten, sei ein Zeichen von Überlegenheit

Um als Staatschefin andere Staatsmänner für blöd zu halten, oder blöd hinzustellen, bedarf es vieler Leute, die einen in diesem Glauben bestärken, und einer guten Einbettung.

Woher weiss jemand, wer sein Feind ist? Eine Möglichkeit besteht darin, dass ihr andere gesagt haben, wer ihr Feind ist. Feind ist jemand, der einem etwas wegnehmen will. Ich zum Beispiel betrachte jemanden als Feind, der mir oder meinem Staat die Souveränität wegnehmen will, das heisst, mein eigenständiges Denken, und meine Lebensweise – ich möchte nicht, dass meine Regierung ihre Befehle aus dem Ausland erhält, denn das würde nichts anderes heissen, als dass sie von einem Clan stammen, der sich über andere Staaten stellt!

Die Person Merkel hingegen als deutsche Staatschefin wäre gar nicht möglich, wenn sie nicht nach der Pfeife eines Clans tanzen würde, der aus offensichtlichen Gründen Russland als seinen Feind statuiert hat. Hier musst du an Syrien denken, Angela, und dass ausserdem kein Staat auf dieser Erde das Recht auf eine eigenständige Existenz ausserhalb des unilateralen Kapitalismus designed by Zion & USA besitzt.

Was ist der Orientierungsrahmen von Angela Merkel Staatschefin Deutschlands? ein gottgleicher ausländischer Geheimdienst, eine gewisse Geschäfts- und Finanzwelt, eine mehr oder weniger informelle Allianz?

Israel fordert mehr von den USA

Gibt es Kreise, die die derzeitigen gewalttätigen Unruhen in den USA anheizen? Gemäss den Berichten, die ich gelesen habe, gibt es das – aber es ist nicht Trump, der darin als Schuldiger genannt wird, sondern sein politischer Gegner. Das leuchtet ein, denn Trump ist der amtierende Präsident – und für Unvorteilhaftes in seinem Land ist quasi er verantwortlich. Ausserdem stehen die Wahlen vor der Tür, und wenn die Wahrscheinlichkeit gross ist, dass man die Wahl verlieren könnte, und man auf keinen Fall gewillt ist, dies zuzulassen, dann muss mit allen Mitteln gearbeitet werden – wenn der Einsatz dieser Mittel dem Wohl des eigenen Staates abträglich ist, kann man sich fragen, wofür diese politische Gruppierung steht?!

Wer ist der politische Gegner Trumps? Allgemein kann man sagen, es sind die ‘Democrats’, und deren gewichtigster Flügel, die ‘Neocons’. Die Neocons vertreten mit Vehemenz eine Aussenpolitik der USA, die im Dienste Israels steht. Jetzt frage ich mich, warum geniesst Trump nicht die Unterstützung der Neocons? er, der doch Israel so viele Wünsche erfüllt hat, und dabei sogar bereit war, das Völkerrecht mit Füssen zu treten: zum Beispiel die Anerkennung der Annexion der Golanhöhen, möglicherweise sogar des Westjordanlandes, Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem, Austritt aus dem Atomabkommen mit Iran, und Verhängung der härtesten Sanktionen. Meine Schlussfolgerung ist: Israel fordert mehr! Was eigentlich nur heissen kann, Krieg, Krieg gegen Iran, und die für Israel schiefgelaufene Sache in Syrien würde man auch sehr gerne bereinigt sehen. Da Trump das Geforderte bisher nicht geliefert hat, wird er es vermutlich auch nicht in einer zweiten Amtszeit liefern. Aber vielleicht Biden, der weniger eigenständiges Denken besitzt! Und wir müssen bedenken, die Zeit arbeitet nicht für die Wünsche Israels: diejenigen, die Israel im Visier hat, werden militärisch nicht schwächer, sondern stärker, hinzu kommt, dass in einer Welt, in der Ruhe einkehrt, der Wahnsinn, das heisst, die Widersprüche des jüdischen Staates im arabischen Raum ans grelle Tageslicht kämen.

Die USA sagen zum Irak:

Ich löse die Probleme, die ich dir mache, aber dafür musst du tun, was ich dir vorschreibe.

Es ist nicht ein Krimineller, der so vorgeht, es ist die USA, die zusammen mit ihrem besten Freund (Israel) die westliche Presse beherrscht, was nicht möglich wäre, wenn sie nicht auch massgebend für das Finanzwesen des Westens, bzw. dessen Geschäftsbeziehungen, wären.

https://ejmagnier.com/2020/08/27/can-al-kadhemi-walk-the-fine-line-between-domestic-mines-and-the-iran-us-conflict-on-his-soil/

Elie Wiesel und BHL

das ist Sympathie nicht Ekel

Warum sollte man die beiden in einen Zusammenhang bringen? Es sind mondäne gesellschaftlich-politische Gestalten, darum hat wohl auch ihr Äusseres eine gewisse Ähnlichkeit, und die Inhalte, die sie gross gemacht haben, haben möglicherweise den Zenit überschritten.

Was war, bzw. ist, die Agenda dieser beiden illustren Personen? Das Verbreiten von Wahrheit, der Kampf für Menschenwürde und Gerechtigkeit – in diesem Namen sind sie aufgetreten, und tritt BHL weiter auf, und der Publicity-Apparat des Westens, der sie gross gemacht hat, wird jeden als böse hinstellen, der nachweist, dass die beiden nur Betrüger sind. Der Publicity-Apparat des Westens wird sogar von Antisemitismus reden, weil sowohl Elie Wiesel als auch BHL Juden sind.

Dass Elie Wiesel ein Betrüger ist, lässt sich hier nachlesen:

https://paulhollenstein.net/2019/07/06/der-prominenteste-holocaustbetruger-elie-wiesel/

Warum aber sollte BHL einer sein? Seine grosse Passion ist das Eingreifen in das Leben anderer Staaten und ihrer Bevölkerung – diesen Charakter teilt er mit den USA, womit schon erklärt ist, warum er ein Liebling der westlichen Presse und Sendeanstalten ist, ausserdem besitzt er selber eine Presse.

Natürlich treten die USA und ihr Clan, von dem Bernard-Henry Lévy eine Koryphäe ist, mit dem Anspruch auf, zu deren Vorteil in das Leben anderer Staaten und Menschen einzugreifen. Das Resultat sind solche Handlungen der westlichen Staaten wie die gegen Libyen, Jugoslawien, Syrien, Ukraine mit den Konsequenzen von Tausenden von Bombentoten und zerrütteten Staatswesen, die von fortwährenden gewalttätigen Auseinandersetzungen heimgesucht werden. Aber man wird in diesen Ländern bestimmt viele Menschen finden, die der Nato, BHL, und den USA für ihr Wirken dankbar sind: wenn etwas die Mehrheit ins Unglück stürzt, wird man immer eine glückliche Minderheit finden, die sich die Hände reibt.

BHL macht seinen Einfluss – der bis in die höchsten Staatsebenen reicht – geltend, um gewaltbereiten Kreisen in  gewissen Staaten zu versichern, der Westen stehe auf ihrer Seite, und ihre jetzigen Regierungen seien es nur wert gestürzt zu werden, und der westliche Publicity-Apparat weiss, was er schreiben soll, wenn die betreffenden Regierungen sich gegen diese gewaltbereiten Elemente zur Wehr setzen: der Publicity-Apparat wird schreiben, die Demokratie und die Menschenrechte seien verletzt worden, und der Regierungsapparat, der zu diesem Publicity-Apparat gehört, wird offiziell Sanktionen, Regimechange, vielleicht sogar Krieg ins Auge fassen.

Wer aber sind diese Staaten, die ins Visier des guten und gerechten BHL geraten? beziehungsweise, wer sind die Kreise mit denen er verbunden ist? Sag mal Bernard-Henry, was hältst du von der Idee, dass es auf der Welt nur eine Zentralbank gibt, die für das Finanzwesen aller Staaten massgebend ist? die sich in privaten Händen befindet, und diese Zentralbank ist die Fed in USA, und die Weltwährung ihr Dollar. Ich komme nur auf diese Frage, weil die Betroffenen deines Gut- und Gerechtseins immer jene Staaten sind, die sich diesem System lieber nicht anschliessen. Aber gell Dr. phil. aus dem Toggenburg, und geschätzte Konsumenten der Feierabend-Medien Saddam Hussein, Gaddafi, Milosevic, Assad, Maduro, Putin, Lukaschenko … das sind ganz böse Diktatoren für die es nur eine Lösung gibt, dann geht es ihren Bevölkerungen und der Welt besser?!!

https://deutsch.rt.com/europa/105843-muse-der-revolution-philosoph-bernard-henri-levy-trifft-swetlana-tichanowskaja/

Die Alternative – die wir in unseren Geist lassen sollten! – wäre: Die USA und ihr bester Freund, genauer: ihr Spiritus Rector, gemeint ist Israel, sollten in ihrer jetzigen Form aufhören zu existieren. Denn dieses Duo – zu dem sich einige andere Staaten, insbesondere der Staatenverbund EU, gesellen – ist es, das die Ambition hat, in das Leben anderer Staaten und ihrer Bevölkerung einzugreifen, sie kennen kein anderes Verhältnis zu den andern als das der Macht über sie; was sie als Grund für ihr Eingreifen angeben ist auch klar – jedenfalls nicht Eretz Israel, oder die Herrschaft über das Finanzwesen, den Welthandel, und die Rohstoffe. Es sind die USA, bzw. ihr Spiritus Rector, die diese Unruhe und Gewalt über die Welt bringen, und eine Mentalität, die völlig geprägt ist von Machtdenken, und Konkurrenz – aber keinesfalls von Zusammenarbeit zum gegenseitigen Wohlergehen.

Die Widersprüche des Staates Israel




Die Grundlage des Staates Israel ist eine allmächtige Gottperson, zu der aber nicht alle Menschen Zugang haben, sondern nur jene mit der richtigen Abstammung, das heisst, die jüdische Abstammungsgemeinschaft. Bedeutet es einen Widerspruch, den Rest der Welt vom höchsten Gut – das heisst, dem Göttlichen – auszuschliessen?

Auch die Christen und Moslems glauben an eine rein geistige, wollende, allmächtige Person – aber für sie ist der Zugang zu ihrem Gott nicht von der Abstammung abhängig. Man wird nicht sagen können, der Glaube an eine allmächtige Gottperson, die ein bestimmtes Volk andern vorzieht, bedeute einen Widerspruch – obwohl es skurril anmutet! Was man hingegen sicher sagen kann, ist, dass diese Religion, oder Ideologie grundlegend antidemokratisch und rassistisch ist. Wenn sie einen eigenen Staat hat – das heisst, sie die Grundlage eines Staates ist – dann ist es zwangsläufig, dass aufgrund von Abstammung und Religion die einen einen anderen Rechtsstatus haben werden als die andern.

Dies lässt sich auch aus einem Gerichtsurteil ersehen, das das höchste Gericht Israels 2013 gefällt hat: „Die Anerkennung einer gemeinsamen, nicht auf der Religionszugehörigkeit basierenden Nationalität könnte den Staat Israel in seinen Grundfesten erschüttern“, schreibt das höchste Gericht Israels.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-gemeinsame-saekulare-identitaet-abgelehnt-a-926138.html

Dazu müssen wir leider feststellen, dass Israel, bzw. die politische Glaubensgemeinschaft der Juden, nicht weniger nationalistisch, bzw. blutsorientiert sind, als die NSDAP:

Aus dem 25-Punkte-Plan von 1920 (NSDAP-Parteiprogramm)

„4. Staatsbürger kann nur sein, wer Volksgenosse ist. Volksgenosse kann nur sein, wer deutschen Blutes ist, ohne Rücksichtnahme auf Konfession. Kein Jude kann daher Volksgenosse sein.“

Mutet es nicht merkwürdig an, wenn der deutsche Nationalsozialismus einerseits als ein grässlicher rassistischer Auswuchs der Menschheit gesehen wird, und andererseits dieselben Grossmächte, die Deutschland besiegt haben, einer völkischen Gruppierung, die an Blut und Boden orientiert ist, einen westlichen Staat in einem fremden Kulturkreis verschaffen, und dazu nötig ist, die ansässige Bevölkerung zu vertreiben?! Wie kann das verstanden, oder erklärt werden?

Der Titel unter dem die Errichtung des jüdischen Staates lief, war: einen Schutzraum für die Juden schaffen. Wenn allerdings jemandes Ziel ist, in Frieden unbehelligt seine Religion und Lebensweise zu pflegen, dann sollte er nicht die ansässige Bevölkerung vertreiben, und die Resolutionen der Weltgemeinschaft (UNO) missachten! denn auf diese Weise wird sich dieser Staat unweigerlich Feinde schaffen, so dass der Schutzraum für die Juden sich in einen gefährdeten Ort verwandeln könnte.

Wie kann etwas als Staat anerkannt werden, das weder eine Verfassung noch festgelegte Staatsgrenzen besitzt?! Im Falle Israels war das für die beiden Grossmächte USA und UdSSR anscheinend kein Problem! Man muss sich das vorstellen: Seit der Ausrufung eines eigenen Staates durch David Ben Gurion am 14. Mai 1948 beliebt es diesem „Staat“, die Welt darüber im Unklaren zu lassen, was er überhaupt als seine territorialen Grenzen betrachtet, und wie weit er sich noch ausdehnen möchte – zu Lasten des Territoriums eines dort ansässigen Volkes.

Aus der Verfassung eines Staates würde hervorgehen, ob dieser Machtfaktor mit eigenem Militär, Bevölkerung und Territorium überhaupt die Bedingungen erfüllen würde, um ein rechtmässiges Mitglied der Staatengemeinschaft dieser Erde zu sein. Aber wie gesagt, Israel hat keine, somit kann das auch nicht beurteilt werden – aber trotzdem wird diese Gruppierung, die mittels Gewalt ein Territorium besetzt hält, als Staat behandelt, ist Mitglied von internationalen Organisationen, und kommt in den Genuss aller Vorteile, die damit verbunden sind, ein anerkannter Staat zu sein, und nicht eine Gruppierung, die mit Gewalt, und unrechtmässig, fremdes Territorium besetzt hält.

Was etlichen Hütern des – internationalen – Rechts, gemeint sind die staatlichen Regierungen, auf diese Ausführungen hin einfallen wird, ist vermutlich das schöne Wort Antisemit! damit wollen sie aber nicht zum Ausdruck bringen, dass sie Anhänger einer Clan-Ethik seien, beziehungsweise, ihren Staat im Dienste einer übernationalen Gruppierung führen würden, das Recht pervertieren, und verantwortlich seien für eine tiefgehende Aufspaltung und Zerrüttung der Welt. Sie wollen nur zum Ausdruck bringen, ihr Anliegen sei es, mittels Gesetzen eine Minderheit vor dem Bösen zu beschützen. Stellen Sie sich vor, die Mehrheit müsste geschützt werden – das würde definitiv Clan-Herrschaft bedeuten. Die tiefste Überzeugung dieser Regierungen ist vermutlich, dass Wahrheit – und letztlich der Verstand – etwas sei, das mittels Gesetzen festgelegt, oder begrenzt, werden müsse – Gesetze, die sie machen, natürlich! Womit wir sozusagen beim Alten Testament (Thora) wären, und wieder beim Anfang dieses Textes.

Auf verbrecherische Weise in andere Staaten eingreifen

Explosionen im Iran

und zugleich als Verbreiter von Menschenrecht und Demokratie gelten – das schafft jemand nur mit entsprechender Presse und Sendeanstalten. Die USA sind dazu fähig, weil ihre Aussenpolitik im Dienste Israels steht, und die westlichen Staaten die aussenpolitischen Ziele Israels nicht desavouieren können. Das ist das, was man Clan-Ethik nennt!

Wer bestimmt die aussenpolitische Agenda der USA? zum Beispiel den Irakkrieg, die gewaltsame Infiltration von Syrien, das fortgesetzte aggressive Schikanieren und Sabotieren des Iran? Wir sollten uns im Klaren darüber sein, es handelt sich hier um ein Ineinandergreifen verschiedener Bereiche: Finanzen, Presse und Sendeanstalten, Regierungen, militärische und geheimdienstliche Stellen – aber vielleicht handelt es sich auch nur um Leute, die einander kennen, ein Beziehungsnetz sozusagen, das nur angestossen werden muss; aber es muss natürlich vorhanden sein, um angestossen zu werden, und die Personen müssen willig sein, und entweder von der Hoffnung geleitet sein, aufzusteigen, oder von der Angst, abgesägt zu werden, wenn sie nicht mitmachen.

https://deutsch.rt.com/international/104555-schattenkrieg-zwischen-usa-und-iran/

Ein Volk über andere stellen

Avigdor und F-35

Was könnte es für Gründe haben, ein Volk (Abstammungsgemeinschaft) über andere zu stellen? – Wir müssen uns bewusst sein: um Rassismus handelt es sich nicht nur dann, wenn ein Volk unter andere gestellt wird, sondern auch dann, wenn ein Volk über andere gestellt wird! – Altruistische oder demokratische Gründe müssen ausgeschlossen werden, denn es würde einen Widerspruch bedeuten! Was also könnten die Gründe sein?! Da, ein Volk über andere zu stellen, Clan-Denken bedeutet, fühlt sich als Zugehöriger jenes Clans, wer ein Volk über andere stellt. Die Gründe für die Zugehörigkeit sind entweder, sich Vorteile zu sichern, oder Nachteile abzuwenden. Clan-Denken untergräbt die Universal-Ethik, und somit jegliches Rechtsbewusstsein!!

Unter Universal-Ethik verstehe ich: Böse ist, Ziele zu verfolgen, die zu Lasten des andern gehen bzw. ihn schädigen oder in seiner Entfaltung behindern.

Im Gegensatz dazu heisst Clan-Ethik: Böse ist, was sich den Zielen des eigenen Clans widersetzt.

Anschlussfrage: Was könnte eine Abstammungsgemeinschaft, die über den andern Völkern steht, mit einer rein geistigen, wollenden, allmächtigen Person zu tun haben? Diese Person hat diesem Volk die Voraussetzung dafür geliefert, über den andern Völkern zu stehen. Als nächstes kann die Frage gestellt werden: Was hat eine rein geistige, wollende, allmächtige Person mit Politik zu tun? Antwort: Da aus dieser Person Rechte abgeleitet werden, hat sie mit Politik zu tun!! Tja, da staunt die UNO, und mit ihr Nato und EU.

Um sich selber zu erhöhen, und andere zu erniedrigen, sind im allgemeinen vier Dinge nötig: Kapital, Medien, Beziehungen, militärische Macht. Plus perpetuierte satanische Absichten und Fähigkeiten. Unter Satan verstehe ich: Eingreifen in das Leben anderer Menschen und Falschheit.

Und noch ein PS: Wer andern „Antisemit“ austeilt, sollte sich fragen, ob er Anhänger einer Clan-Ethik ist!!

Wenn der Parasit den Wirt zugrunderichtet

Die Hinterhältigkeit des Schweizer Fernsehens SRF:

SRF Sternstunden Philosophie live im Pfalzkeller St. Gallen am 16. 09. 2012

Das ist doch ein gefundenes Fressen für einen Philosophie-Interessierten wie mich, denke ich. Ausserdem kannst Du hier ein bisschen live TV – Luft schnuppern. Ich melde mich also übers Internet bei den Sternstunden Philosophie für die live-Sendung an und erhalte eine Bestätigung.

Am 16. September 2012 ist wunderbares Wetter, ich begebe mich mit dem Zug nach St. Gallen, spaziere durch die Stadt und erreiche den Pfalzkeller.

In der Nähe des Eingangs spricht mich ein junger Mann in zivil an, merkwürdigerweise spricht er mich mit „Weltmeister“ an, gibt sich als Kantonspolizist zu erkennen, fragt, was ich da wolle. Ich sage, der live-Sendung beiwohnen, ich hätte eine bestätigte Einladung. Er fragt, ob ich eine Identitätskarte dabei habe, ich sage, nein, aber ein Halbtagsabonnement und eine Postcard. Er sagt, das genüge nicht, sie müssten mich auf den Polizeiposten mitnehmen zur Identitätsüberprüfung.

Es fährt ein Polizeiauto heran, ich muss einsteigen, und werde etwas später in ein anderes verfrachtet; ersteres war von der Kantonspolizei, zweiteres von der Stadtpolizei. Die Stadtpolizei hat an der Vadianstrasse ein supermodernes Gebäude mit modernsten Zellen darin, fensterlos, in eine solche kam ich. Nach etwa einer halben Stunde werde ich von einem Polizisten befragt, ich schildere ihm die Lage, er sagt, sie hätten den Auftrag gehabt, wenn einer mit einem auffälligen Militärhut (steifer Oberstenhut, heute nicht mehr gebräuchliche Militärmütze) erscheine, ihn abzuservieren. Er gebrauchte tatsächlich dieses Wort. Dann passierte etwa eine Stunde nichts mehr. Schliesslich kam einer und liess mich raus.

Widersprüchlich ist, dass ich als ein Mensch mit unbekannter Identität behandelt wurde, obwohl vermutlich jeder Polizist in St. Gallen mich kennt: zum Beispiel weil ich einmal mit der Axt ein Verkehrsschild beschädigt habe, oder am Waaghaus eine Scheibe eingeschlagen hatte – bloss weil ein Bild von Nana Mouskouri daran klebte – als Jubel Trubel herrschte.

Die Leute von SRF kannten mich, weil ich schon sporadisch in Leutschenbach erschienen bin, und gefragt habe, ob ich in der Kantine etwas trinken dürfe. Manchmal liessen sie mich herein, und manchmal nicht. Der Sicherheitschef von SRF sagte mir später am Telefon, es hätte Leute gegeben, die mich als Gefahr empfunden hätten und denen der Hut nicht gepasst hätte.

Fazit (siehe Dokument Hausverbot SRF): Paul Meyrat lic. jur. bil. vom Rechtsdienst SRF hat hinterhältig und betrügerisch gehandelt: wieso sonst könnte er sich für eine Polizeiaktion auf ein Hausverbot berufen, das er einen Tag später ausspricht, und quasi sich darauf berufen, der Pfalzkeller in St. Gallen sei SRF-eigenes Territorium?!

Ein Hausverbot für SRF hat zum Zeitpunkt vom 16.9.2012 nicht existiert, Herr Meyrat hat sich also der Lüge schuldig gemacht.