Wenn ein Rechtsstaat die Lüge schützt, ist er dann ein Rechtsstaat?

Bei Julian Assange ist es wie bei Giordano Bruno (1548 – 1600) und Galileo Galilei (1564 – 1641): Der Angeklagte hat sich vor der Wahrheit nicht zu fürchten – aber die Ankläger! Wir dürfen daraus schliessen, dass der Staat nicht auf der Seite der Wahrheit steht. Was könnten die Gründe sein?

Dialog zwischen Herrn X und Herrn Y:

X: Werden GB und USA davon profitieren, wenn sie ihr Verfahren gegen Assange durchziehen oder ist es vorteilhafter für sie, wenn sie es fallen lassen?

Y: Herr X, ich bitte Sie, GB und USA zeigen durch die Aufrechterhaltung der Anklage, was für eine grosse Macht sie haben, und die Folge wird sein, dass sie noch ungenierter darin sein können, ihre Verbrechen und kriminellen Handlungen vor der Öffentlichkeit zu verheimlichen, das stärkt ihre Position ­ – denn jene, die es wagen aufzumucken, sind zum vornherein justiziabel.

X: Denken Sie nicht, dass es auch den gegenteiligen Effekt haben könnte, das heisst, die Glaubwürdigkeit dieser Gruppierung (Staaten GB und USA), mit ihren segensreichen Handlungen die ganze Welt zu beglücken, könnte gravierenden Schaden nehmen?!

Hier ein weiterer Zusammenhang, in dem der Prozess gegen Assange steht:

,, Australien, Kanada, Neuseeland und das Vereinigte Königreich haben äußerst restriktive Rechtsvorschriften zur Wahrung von Staatsgeheimnissen.

Sie werden nie von staatlicher Zensur in diesen Ländern hören, und das aus gutem Grund, aber sie ist sehr üblich.

Drei Journalisten werden angeklagt, weil sie enthüllt haben

– dass die Regierung beabsichtigte, die „Five Eyes“ Abhör-Mittel (die vier genannten Länder plus die Vereinigten Staaten) zu nutzen, um australische Bürger auszuspionieren.

– dass die australischen Spezialeinheiten Kriegsverbrechen in Afghanistan begangen haben. ,,

https://www.voltairenet.org/article208031.html

Allgemeine Überlegungen in diesen Zusammenhängen:

Es gibt kein angenehmes Leben in der Lüge. Aber viele wollen gar kein angenehmes Leben. Das Wurmende ist: diese Leute brauchen, um ihr Lebensprinzip zu verwirklichen, die Allgemeinheit, die Mehrheit quasi, oder wenigstens den medialen Mainstream. Das letzte Stadium ist, die Anwendung des Verstandes zu verbieten. Was versprechen sich diese Leute davon? Geheimtipp: es hat mit Lebensunfähigkeit, Angst, und Macht zu tun!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s