Die Verkörperung der Staatsgewalt in einem anderen Land

Die USA treten mit dem Anspruch auf, der ganzen Welt vorzuschreiben, was sie zu tun und zu lassen hat. Woraus wird dieser Machtanspruch hergeleitet?

Grundsätzlich muss dazu gesagt werden, dass die USA es bisher immer verstanden haben, die Welt in den Glauben zu versetzen, dass es sich bei ihrem Eingreifen in das Leben anderer Kontinente, Staaten, und Bevölkerungen nicht um einen Machtanspruch handelt. Das heisst, sie konnten der Welt weismachen, sie würden in das Leben anderer Kontinente, Staaten, und Bevölkerungen eingreifen, um die Welt vor dem Bösen zu bewahren, und das Gute zu verbreiten. So war es noch bei allen Kriegen, gewaltsamen Regimechanges, und Sanktionen, die die Vereinigten Staaten von Nordamerika in die Wege geleitet und ausgeführt haben.

Die USA betrachten in gewisser Weise die ganze Erde als ihr Staatsgebiet, insofern nämlich, als sie sich befugt fühlen auf der ganzen Welt Recht zu sprechen, und es mit Hilfe ihres Militärs gewaltsam durchzusetzen. Daraus ergibt sich der Standpunkt der USA gegenüber den Ländern der Welt: ihr habt kein Recht auf Selbstverteidigung! denn wir verkörpern auf der ganzen Welt die Staatsgewalt; eure Selbstverteidigung würde Selbstjustiz bedeuten.

Wenn USA über ein anderes Land Krieg bringen, ist es nicht etwa ein Verbrechen, sondern eine Hilfeleistung an diesen Staat: so geschehen in Libyen, Syrien, Irak, Afghanistan, Serbien und Vietnam.

Wenn USA sich zu Lasten anderer Länder Vorteile verschaffen, zum Beispiel durch Sanktionen, Regimechange, Krieg dann handelt es sich nicht um eine verbrecherische Politik, sondern um  Demokratieförderung, und eine humanitäre Intervention.

Wenn USA den Terrorismus benützen, um ihren Machtbereich auszuweiten, und wirtschaftliche Vorteile zu erlangen, dann handelt es sich nicht um ein hinterhältiges Verbrechen gegen die Menschlichkeit, sondern Handlungen im Dienste der nationalen Sicherheit.

Wenn die USA auf einem fremden Kontinent einen Öltanker beschlagnahmen, ist das nicht ein sich Vergreifen an fremdem Eigentum, sondern eine Handlung, die die Sicherheit auf der Welt vergrössert – so wie das Führen von Krieg nur dem Frieden dient (wenigstens dann wenn er nicht auf dem eigenen Kontinent stattfindet).

https://de.sputniknews.com/politik/20190817325618171-iran-oeltanker-gibraltar-usa-beschlagnahmung/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s