Meine Auffassung des Göttlichen ist meine Auffassung der Wirklichkeit

Wenn für mich kein Unterschied besteht zwischen dem Göttlichen und der Wirklichkeit, dann ist das Erfassen der Wirklichkeit das Erfassen des Göttlichen.

Wenn für mich die Wirklichkeit etwas ist, das von einem Gott (rein geistige, wollende, allmächtige Person) erschaffen wurde, dann ist sie wie ein Ding, abgegrenzt, nicht unendlich, ausserdem willkürlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s