Hochmut und Angst – featuring USA, NATO, EU bzw. die US-amerikanischen Neocons

Der Hochmütige oder Arrogante neigt dazu, die Wirklichkeit verzerrt wahrzunehmen: In dem Sinne, dass er sich selber für sehr wertvoll hält und die anderen für ihm unterlegen. Das eingeschränkte Wahrnehmen der Realität bzw. das Nicht-zulassen der vollen Realität, kann das Empfinden für Gefahr beeinträchtigen und das Empfinden von Angst ausschalten. Hochmut oder Arroganz ist eine Frucht des Wollens (nicht des Aufnehmens, Einsehens, Wahrnehmens, Auf-sich-wirken-lassens) – Angst hingegen ist ein Ausgesetzt-sein an etwas. Beim Empfinden von wirklicher Angst bricht der Hochmut – Eigendünkel, Einbildung und Arroganz ­– insofern zusammen als dann USA, NATO, EU bzw. die US-amerikanischen Neocons mental nicht mehr in einer willkürlich eingegrenzten Realität leben können. Das heisst, das Auftreten einer Situation, in der wirkliche Angst empfunden wird, kann ein Heilmittel gegen Hochmut sein. In diesem Zusammenhang die Frage: Kennen USA, NATO, EU bzw. die US-amerikanischen Neocons das Gefühl des Ausgeliefert-seins?

Mit Hochmut oder Arroganz (Hybris) ist das Gefühl oder die Meinung verbunden, die anderen seien der eigenen Einwirkungskraft unterworfen, aber man selber nicht der Einwirkungskraft der anderen – in diesem Sinne handelt es sich bei Hochmut um eine Art Einwegkommunikation bzw. ein – eingebildetes – Machtverhältnis.

Arroganz (Hochmut) schliesst Mitgefühl eigentlich aus bzw. es kann nur mit Herablassung verbunden sein: Die Voraussetzung, um Mitgefühl zu empfinden, ist es, mit dem anderen Wesen eine Wesenseinheit zu machen (Identifikation) – insofern werden andere Lebewesen als gleichwertig wahrgenommen und derjenige, der Mitgefühl empfindet, fühlt sich mit dem anderen Wesen verbunden.

Womit machen USA, NATO, EU bzw. die US-amerikanischen Neocons eine Wesenseinheit, das heisst, identifizieren sie sich, was gibt ihnen ihren Lebenssinn oder Lebensinhalt? Mit einer Gottperson, mit der Gruppierung, die sie bilden, der Mama oder einer geliebten Bezugsperson, in seltenen Fällen vielleicht auch mit einer abstrakten Idee; weitere Möglichkeit: simpel mit Erfolgserlebnissen, das heisst, Realisationen der eigenen Macht: die Wesenseinheit mit dem Gefühl oder der Meinung, selber die Ursache zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s