«Zwangsimpfungen [mit mRNA-Präparaten] für alle? Laut einem neuen französischen Gesetzentwurf – Ja»

«Der Sozialausschuss des französischen Senats hat einen Gesetzentwurf eingebracht, der die Impfung gegen COVID-19 [mit mRNA-Präparat] für alle französischen Bürger verbindlich machen würde. Sollte der Gesetzentwurf angenommen werden, könnte Frankreich das erste Land werden, in dem die Bürger zwangsweise gegen COVID-19 geimpft werden müssen.»

https://de.rt.com/europa/125310-franzosischer-senat-bringt-gesetzentwurf-zwangsimpfungen/

Die in Frankreich „bestehenden elf Pflichtimpfungen betreffen die Impfungen gegen Diphtherie, Starrkrampf, Keuchhusten, Hämophilus influenzae Typ b, Hepatitis-Virus Typ b, invasive Pneumokokken-Infektionen, Meningokokken der Serogruppe C, Masern, Mumps und Röteln.“ Das sind einmal-Impfungen – die mRNA-Präparate hingegen lassen schon nach einem halben Jahr in ihrer Wirkung nach, wie stellen sich die Verantwortlichen das Nachfolge-Regime vor?!

Kommt hinzu, dass das vorberatende Gremium der USA-Arzneimittelbehörde (FDA) die Auffrischungsimpfung (Booster) für alle (ab einem Alter von 16 Jahren) ablehnte. Sie verwiesen unter anderem auf mögliche Nebenwirkungen bei jüngeren Menschen.

Den französischen Gesetzes-Machern sollte auch Folgendes zu denken geben: „Präsident Joe Biden veranstaltete am 22. September 2021 einen virtuellen Gesamtgipfel zur Verteilung von 500 Millionen Dosen von Boten-RNA. Zur allgemeinen Überraschung boykottierten die Staaten, die die Empfänger dieses Geschenks sein sollten, diesen Gipfel. Sie glauben nicht, dass die Boten-RNA eine Lösung für sie sei.“ https://www.voltairenet.org/article214221.html

Die grosse Frage ist: Wird der Westen, indem er ausschliesslich auf die mRNA-Technologie setzt – die von der EMA nur eine bedingte Zulassung besitzt! – seine Bevölkerung längerfristig gesund erhalten können oder werden Schäden auftauchen, die ihn zu einem Siechenhaus machen? Es ist eine Verantwortung, die jene zu tragen haben, die jetzt auf Biegen und Brechen die Bevölkerung nötigen, ihren Körper einem bedingt zugelassenen, neuartigen Arznei-Präparat zu unterwerfen – obwohl bewährte Impfmittel auf herkömmlicher Basis zur Verfügung stehen würden (wie Sputnik zum Beispiel).

Liste zugelassener Impfstoffe (aus Wikipedia, dort findet man auch auf welche Länder sich die Zulassung bezieht)

RNA-Impfstoffe und DNA-Impfstoffe:

Tozinameran (Biontech / Pfizer)

mRNA-1273 (Moderna)

ZyCoV-D (Zydus Cadila)

Adenovirus-Vektorimpfstoffe:

AZD1222 (Oxford University / AstraZeneca)

Ad26.COV2.S (Janssen / Johnson & Johnson)

Sputnik V (Gamaleya)

Sputnik Light (Gamaleya)

Convidecia (CanSino)

Inaktivierte SARS-CoV-2-Viren:

BBIBP-CorV (Sinopharm)

CoronaVac (Sinovac)

Covaxin (Bharat Biotech)

WIBP-CorV (Sinopharm)

Andere

Untereinheitenimpfstoffe:

EpiVacCorona (Vektor Institut)

ZF2001 (Anhui Zhifei)

Abdala (CIGB)

Soberana-2 (Finlay Institut)

MVC-COV1901 (Medigen)

Die Regierung schützt die Bürger voreinander

Kann denn der Bürger für den anderen Bürger eine Gefahr bedeuten, vor der er sich nicht selber schützen kann? Wenn ein Mitbürger mit einer Pistole auftaucht und sagt, gib mir dein Geld, sonst knallts, dann ist der Betroffene durch das Strafrecht geschützt, denn es ist verboten, dem anderen Geld wegzunehmen, indem man ihn dazu nötigt, das heisst, es ist ungesetzlich, den andern zu einem für diesen nachteiligen Verhalten zu zwingen.

Der Staat, der den Bürger ebenfalls zu einem bestimmten Verhalten veranlasst – durch Verordnungen und Gesetze – nimmt für sich in Anspruch, diesen nicht zu einem für ihn nachteiligen Verhalten zu nötigen (oder zu zwingen), denn er sagt, seine Verhaltensanweisungen (verbunden mit der Androhung von Haft oder Busse, d.h. staatlicher Verfolgung) seien zum Wohl für ihn und die Gemeinschaft.

Wie kann eine Regierung es begründen, die Bürger zu einem Eingriff in ihren eigenen Körper zu nötigen, dessen Folgen tief und unabsehbar sind (gemeint ist der Eingriff durch mRNA-Präparate)? Der Verweis auf die bedingte Zulassung (Notfallzulassung) von EMA oder Swissmedic reicht nicht als Begründung, denn diese «Zulassung» enthält noch nicht die Nötigung des Bürgers, dieses Präparat anzuwenden. Was also kann eine Regierung vorbringen?

– das eigene Immunsystem des Menschen sei nicht in der Lage, den Angriff dieses Virus abzuwehren

– dieses Virus sei so akut, dass die Sterblichkeit der Bevölkerung ohne mRNA-Eingriff anwachsen würde, das heisst, die Linie in einem Sterblichkeitsdiagramm (Gestorbene pro Zeitabschnitt) wäre nicht mehr flach

https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/#z-scores-by-country

Israel scheint von der irren Idee geleitet zu sein, der Iran benötige Atombomben um Israel lahmzulegen

Was aber wäre die Folge der Antwort des Iran auf einen Erstschlag Israels? Würde es seine Atombomben – zu Wasser (U-Boote), in der Luft und auf dem Boden – startklar machen, wäre es noch fähig dazu?

Immerhin befindet sich Russland mit der modernsten Technologie einen Katzensprung entfernt von Israel und es hat kein Interesse an einem Nahen Osten, der durch israelische Atombomben zerstört und verseucht ist.

Warum sollte eine israelische Attacke mit Raketen und Bomben auf die Uranaufbereitungsanlagen des Iran einen totalen Krieg im Nahen Osten auslösen? Die Antwort des Iran würde Israel vollkommen lahmlegen – und wer soll dann Krieg führen, etwa die USA durch eine Invasion des Nahen Ostens im Verein mit GB, F und D?

https://de.rt.com/der-nahe-osten/124918-israelisches-saebelrasseln-vor-der-uno/

Wo bleibt denn da das schöne Wort ‚antisemitisch‘?

Antisemitisch heisst: Aufgrund seiner Abstammung mehr Rechte haben als die anderen Menschen und widerspricht direkt dem Wort ‚demokratisch‘.

Durch militärische Überlegenheit kann Israel (oder besser gesagt Israel & USA) nicht mehr allen Nachbarn seine Regeln aufzwingen, weil diese Überlegenheit nicht mehr existiert – und jetzt scheint auch der Status Israels als unantastbare ‘Heilige Kuh des Nahen Ostens’ zu fallen.

https://de.rt.com/international/124948-schock-fuer-tel-aviv-labour-parteitag-bezeichnet-israel-als-apartheidstaat/

Ein Gesetz kaufen

Wenn jemand 100 Milliarden besitzt, kann er gut mit fünf Milliarden vom Staat ein Gesetz kaufen, das ihm nachher 10 Milliarden einbringt. Natürlich läuft in dieser Absicht nichts ohne die Medien. Aber mit Kollegen, die in derselben Absicht vereinigt sind, kommt einiges zusammen und es wäre doch erstaunlich, wenn einige Freunde nicht auch aus der Medienwelt wären, ausserdem lässt sich, sagen wir, mit 10 Milliarden in der westlichen Medienwelt einiges kaufen.

PS: Hier können wir auch den Grund studieren, warum die USA so eifrig auf der ganzen Welt ihr demokratisches System verbreiten wollen – denn in Russland, China, Iran können sie kein Gesetz kaufen.

Wer meinen Willen erfüllt, ist für die Gesundheit und im Gesetz,

sagt Dr. Anthony Fauci, der Hauptverantwortliche für das Corona-Regime in den USA und folglich in Europa. Und wer den Willen Anthony Faucis erfüllt, erfüllt auch den Willen von Pfizer und Bill Gates und noch einigen anderen interessierten Akteuren.

Finanziell gehen die Sorgen, die sich die Obgenannten um die Gesundheit der Menschen auf der ganzen Welt machen gut auf. Sorgen um die Gesundheit machen sie sich schon von Berufs wegen, denn sie stehen im Staatsdienst, stellen Arzneimittel her oder sind einfach Mäzene der menschlichen Wohlfahrt.

Die Grenzen der Tagesschau und meiner Tageszeitung sind die Grenzen meiner Welt.

Dass diese eingegrenzte Welt von gewissen Kreisen bewusst geschaffen wird – zum Beispiel von jenen Kreisen, die die Absicht haben, ein Gesetz zu kaufen – dessen sind sich nicht viele bewusst. Aber das ist nicht erstaunlich, denn die eingegrenzte Welt bietet viel, insbesondere eine Aufspaltung: Wir sind die Guten, die anderen die Bösen. Wer andere betrügen will, aber so, dass sie sich dabei noch innerlich beschenkt fühlen, bzw. dankbar zu den Betrügern aufschauen, muss geschickt vorgehen. Wer hat diese Fähigkeit, die Ausdauer und Erfahrung dazu? Denjenigen, die vom Schlage der Schöpfer des Alten Testamentes sind, würde ich sie zutrauen. Wenn die Teile einer Theorie nicht zusammenpassen oder einander widersprechen, dürfen wir davon ausgehen dass sie in bestimmter Absicht kreiert wurden. Ich kenne mindestens fünf solche Theorien von weltpolitischer Bedeutung.

Wer den Menschen Gesetze aufoktroyieren will, weiss das schon vorher als jene, durch deren Autorität er sie beschliessen lässt. Aber eigentlich will ich sagen, dass die Medien über die Einführung neuer Gesetze schon vor der Regierung informiert sind.

Wer für das Gesagte aktuelles Anschauungsmaterial sucht, wird hier fündig:

https://de.rt.com/meinung/124452-mehr-kinder-mit-impfreaktionen-als-mit-covid-im-krankenhaus/

Durch ein Gesetz kann ein Individuum oder eine Gruppierung die Allgemeinheit unterwerfen

Darüber sind sich alle einig: Ein Gesetz sollte nicht Verbrecher und Kriminelle in den Vorteil setzen und seine Grundlage sollten nicht Lügen und Unwahrheit bilden – denn dann wäre ein Gesetz unrechtmässig!

Gesetz hat die Konnotation von rechtmässig (in den Adjektiven ‘gesetzlich’ und ‘ungesetzlich’ ohnehin) – aber Gesetze einfach verstanden als Vorschrift, können durchaus von einer verbrecherischen Zwangsherrschaft in die Welt gesetzt werden. Und in einer Scheindemokratie von einer – anonymen, übernationalen – Gruppierung, die die nationale(n) Regierung(en) am Gängelband führt. Die Politik der Staatsführung bedeutet dann eigentlich das Pflegen einer Klientelpolitik und der Staat ist von Grund auf verfault.

Sie können sich fragen, wie sieht die Welt aus, wenn Pfizer, Bill Gates, die US-Neocons oder Israel die Gesetze der Nationalstaaten oder der EU bestimmen? Sie sieht dann etwa so aus, wie die Welt im Moment aussieht.

Wer bestimmt das System, in dem wir leben?

Es wird doch nicht dieser Typ sein: Mensch von vollendeter Verstellung, unvorstellbarer Gemeinheit, eingegrenzter Realität, hämischem Wesen, und verblödeter Schamlosigkeit.

Was kannst du sein als Teil des Systems oder Beziehungsnetzes, in dem du lebst: Ein Mensch, der das Sein würdigt oder musst du dich verdrehen, dich in Widersprüche verwickeln, darfst deinen Verstand nicht anwenden und deine Meinung nicht offen sagen?

Ein gekauftes System heisst, dass staatliche Entscheidungen nicht auf sachlicher Grundlage zum Wohle der Bürger getroffen werden, sondern dass es eine Gruppierung gibt, die die Regierung manipuliert. Dass private Interessengruppen versuchen, auf die Entscheidungen der Regierung Einfluss zu nehmen, ist normal. Problematisch wird es, wenn eine Gruppierung dominant, unersättlich, übernational und anonym ist und auch vor grössten Verbrechen (zum Beispiel Anstossen von Kriegen und Bürgerkriegen) nicht zurückschreckt. Es würde heissen, dass die Aussenpolitik, die Finanzpolitik und die Gesundheitspolitik der Nationalstaaten oder Staatenverbunde (EU) von dieser Gruppierung bestimmt würden und deren Regierungen mehr oder weniger Marionetten sind.

Macht über den Staat

Gibt es das: eine Gruppierung, die genuin inländisch ist, das heisst, ohne Unterstützung durch das Ausland und die eine Agenda verfolgt, die zum Schaden der eigenen Bevölkerung (Nation, Volk, Staat) ist? Die Möglichkeit, dass sie anonym bleiben kann, ist jedenfalls nicht gross, was hingegen anonym bleiben kann, ist die Unterstützung (Steuerung) aus dem Ausland – aber dann ist sie nicht mehr genuin inländisch.

Wie macht das eine Gruppierung, wenn sie den Menschen etwas wegnehmen will, um selber an Macht und materiellem Reichtum zu gewinnen, denn sie kann – aus begreiflichen Gründen – dieses Ziel nicht offen verfolgen? Deshalb scheidet auch die Möglichkeit aus, dass sie gleich selber die Regierung übernimmt, denn sei eine Gruppierung auch noch so mächtig (finanziell, medial, beziehungsmässig) – sie muss gewählt werden und insofern kann sie nicht mehr anonym sein. Es bleibt also nur die Möglichkeit, den Staat oder die Regierung vom Hintergrund aus zu steuern oder anonym zu infiltrieren. Aber auch dann besteht das Problem, wie können die Menschen – «freiwillig» – dazu gebracht werden, sich selber zu schädigen zugunsten einer anonymen Gruppierung, bzw. einer Regierung, die am Gängelband dieser Gruppierung läuft.

Das Rezept dazu ist einfach: Die mediale In-Szene-setzung einer Gefahrenlage: Die Gesundheit der Bürger wird bedroht oder der ganze Staat durch einen äusseren Feind. Aufgrund dieser Gefahrenlage kann in das Leben des Bürgers eingegriffen werden, das heisst, kann ihm etwas weggenommen werden: es wird ihm versprochen, der Staat schütze ihn dadurch. Es gibt gewisse politische Projekte, die sich nur übernational durchziehen lassen – Corona ist dazu ein Beispiel. Die Regierung wurde dazu gebracht, dabei behilflich zu sein, das Geld der Bürger in die Hände einer privaten Gruppierung zu leiten – und sie wird in der einen oder anderen Form von ihr Gegenleistungen erhalten, zum Beispiel positive Medienpräsenz.

Um herauszufinden, ob es eine Gruppierung gibt, deren Ziele im Gegensatz zur Allgemeinheit stehen, musst du fragen, zu welchen Gunsten wird Desinformation betrieben, das heisst, tendenziös dargestellt, gelogen, vertuscht oder verschwiegen?

Schützt der Staat die Freiheit und Rechte des Bürgers oder bedroht er sie?

Er gibt vor, seine Gesundheit zu schützen und nimmt ihm unter der Angabe dieses Grundes die Freiheit weg. Worum handelt es sich: Betrug, Machtausübung, Machtausweitung, Förderung, bzw. Bewahrung der Volksgesundheit, erfährt der Bürger einen Vorteil oder eine Schädigung, wodurch wird erreicht, dass er in eine Beschneidung seiner Lebensqualität einwilligt (korrekte Information oder Desinformation)?

https://de.rt.com/inland/124277-kbv-vorstand-fordert-aufhebung-aller-staatlichen-corona-massnahmen/

Können sich die USA noch vor der Wahrheit schützen?

Ich denke, dass der iranische Tanker heil in Syrien angekommen ist, ist Afghanistan zu verdanken: dort ist der Nimbus des US-Militärs flöten gegangen – das dürfte auch den Israeliten nicht entgangen sein und ihre Einschätzung der Macht ihres grossen Bruders, sie zu beschützen, dürfte sich verändert haben.

Anschlussfrage: Welche Freunde hat Israel noch? Oder andere Frage: Wodurch hat Israel, beziehungsweise die jüdische Abstammungsgemeinschaft, je Macht – und Freunde – gehabt?

Der Nimbus der USA als Militärmacht ist flöten gegangen – aber wann passiert mit ihrem Nimbus als Verbreiterin von Menschenrechten und Demokratie (will sagen des Guten) dasselbe? Da sie diesen Nimbus ihrer Herrschaft über die westlichen Medien verdanken und diese auf dem Besitz der Weltwährung und Swift basiert, könnte es noch eine Weile dauern. Die USA-inspirierte (diktierte) Berichterstattung der westlichen Medien über Covid-19 betrachte ich als Beschleunigungsfaktor.

https://de.rt.com/der-nahe-osten/124088-ankunft-iranischen-tanker-in-syrien/

Es müsste doch im Interesse des Individuums oder einer Regierung sein, die eigene Lage realistisch einzuschätzen – zwiespältig ist die Situation, wenn die eigene Lage davon abhängt, ob die anderen die Lügen glauben, die man verbreitet.

Wichtige Anmerkung: Er ist auf Anonymität angewiesen, das heisst, darauf, dass man ihn nicht erkennt! Ihn zu erkennen, ist schwierig, weil er nur in der Religion eine Einzelgestalt ist, in der Realität hingegen Mitglied einer Gruppierung. Der unerkannte Satan ist eine Angst machende, schreckliche, alles zermalmende Macht, der entlarvte Satan hingegen eine Witzfigur, die Mitleid oder Ekel erregt: Typ Mensch von vollendeter Verstellung, unvorstellbarer Gemeinheit, eingegrenzter Realität, hämischem Wesen, und verblödeter Schamlosigkeit. Interessant ist die Frage: wie unterscheidet sich der männliche Satan vom weiblichen – zum Beispiel in Zielen und Mitteln oder in der Sexualität.