Achtung Welt, die Kultur des Dollar ist in Gefahr!

Was könnte man unter ‘Kultur des Dollar’ verstehen? Zum Beispiel die westliche Welt wie sie im Moment noch aussieht – was sind ihre Merkmale?

– zu ihren Eigenschaften gehört, dass Gut und Böse oder Wahr und Falsch gemäss grünem Schein definiert werden, es kommt zum Beispiel der Dollar-Mann (Botschafter) zum Tagesanzeiger und sagt, euer Bericht widerspricht unserer Erzählung, hört auf damit, es könnte Konsequenzen haben

– die Dollarfrauen und Dollarmänner geben vor, anderen Staaten Demokratie und Menschenrecht zu bringen, das generiert grünes Schmiermittel, das die Eigenschaft hat, in Unmengen in die Taschen von Privatleuten zu fliessen

– er gibt vor, Projekte zur Gesundheit der Bevölkerung zu unterstützen und am Ende hat eine Konzentration der – finanziellen und wirtschaftlichen – Macht stattgefunden

– die Ausrichtung der westlichen Gesetzgebung heisst: Alle Macht dem Dollar

– der grüne Schein schützt Verbrechertum im Rahmen von Staatlichkeit: Der Sinn von Recht, zum Beispiel von Völkerrecht, ist es nicht mehr, das Volk zu schützen, sondern diese Staatlichkeit (eine sehr grundsätzliche Aufspaltung!)

– die Dollar-Frauen und die Dollar-Männer sind fundamental abgestützt, ich meine damit nicht die Abstammung, sondern eine finanzielle Einrichtung, die privat ist, sich aber als staatliche ausgibt: Das zentrale Finanzinstitut der Welt – die Zentrale des Dollarclans – besitzt staatliche Macht, befindet sich in privaten Händen, heisst Fed (Federal Reserve) und ist am Vorabend des ersten Weltkrieges gegründet worden; nach zwei gewonnenen Weltkriegen war klar, wer der Wohltäter der Menschheit und Supermacht ist: die Dollarmänner

– die Dollarfrauen und Dollarmänner realisieren vielleicht nicht viel, aber sie realisieren, dass ihre Existenz am grünen Schein hängt, beziehungsweise, welches Lied sie pfeifen müssen

Was für ein Verhältnis haben die Dollarfrauen und die Dollarmänner zur Natur, das heisst, dem, das sie nicht selber geschaffen haben? Vielleicht ein ästhetisches oder ein verächtliches – ihr allerhöchstes ist zwar etwas Menschliches, aber etwas unterworfenes Menschliches. Kultur des Dollar bedeutet nicht nur dollarbasierte politische Macht, sondern dollarbasierte mediale Macht, das heisst, sie bestimmt die Wahrnehmung der Wirklichkeit. Und seien wir uns klar darüber: ‘Kultur des Dollar’ heisst nicht einfach Kultur des Geldes, sondern ein bestimmtes Geld, das anderes Geld dirigiert. Ein Resultat davon ist, dass Demokratie und Menschenrecht überall dort herrschen, wo die Dollarkultur herrscht. Welche Kontinuität der eigenen Kultur könnte die Dollarkultur für Russland, China und den Iran darstellen? Was hält man vom Ausdruck ‘Rubel-basierte Weltordnung’?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s