Was heisst Herabwürdigen?

schlecht machen, im Wert, in der Bedeutung herabsetzen, verleumden, schädigen, täuschen, belügen, betrügen, absprechen des Lebensrechts, vertreiben, unterdrücken, ausbeuten.

Anders ausgedrückt: mich über den andern stellen, ihn zum Mittel reduzieren: zum Beispiel als Objekt der Macht, Zeitvertreibs, Herablassung, Amüsements, oder Ausbeutung; sich selber bejahen, ohne den andern zu bejahen.

Was heisst würdigen?

Würdigen im allgemeinen Sinn, heißt, etwas Aufmerksamkeit, Beachtung schenken – in einem tieferen Sinn ist es die Bewusstwerdung dessen, womit ich zusammenhänge.

Man könnte unter Würdigen auch Wertschätzung verstehen, und wertschätzen wird man das, was einem angenehme Gefühle gibt. Was aber, wenn es einem angenehme Gefühle gibt, andere schlecht zu machen, im Wert, in der Bedeutung herabsetzen, verleumden, schädigen, täuschen, belügen, betrügen – was wird dann wertgeschätzt, oder gewürdigt?! Es wird die eigene Person – oder Gruppierung – zu Lasten anderer bevorzugt. Das heisst, die andern werden eigentlich vom eigenen Zusammenhang ausgeschlossen.

Gibt es Glück, im Sinne von Seelenruhe, ohne Würdigung der Natur, und des Menschen? Kann ich mir meiner selbst bewusst werden ohne ihre Würdigung? das heisst, indem ich willkürlich sage: ihr bildet nicht meinen Zusammenhang.

Wer die Fähigkeit besitzt, die Natur und andern Menschen genauso zu bejahen wie sich selber, würdigt sie. Würdigen verbindet die Menschen und die Natur, Herabwürdigen hingegen, trennt sie. Ich würde bei würdigen von einer Fähigkeit der Auffassung sprechen, nicht von der Fähigkeit, Werturteile zu äussern.

Tragisch ist es, wenn das, was als wertvoll gewürdigt wird, geistzersetzend, oder ausschliessend ist, das heisst, wenn zum Beispiel das, was in der Religion verehrt wird, eine aufgeblasene Vogelscheuche ist, die die Zugehörigkeit von der Abstammung abhängig macht. Das Wertvolle kann nicht in Illusionen, Lügen, Widersprüchen, Beiseiteschieben, und Ignorieren bestehen.

Wenn Würdigung im Innewerden des eigenen Zusammenhangs besteht, dann würde demnach der Kern der Herabwürdigung darin bestehen, die Bewusstwerdung des Menschen von sich selber und der Natur zu verhindern, indem versucht wird, eine Scheinwelt zu entwerfen, an der ich mich selber orientiere, oder an der sich die andern Menschen orientieren. Auf diese Weise muss ich mich nicht an der Wirklichkeit, der Wahrheit und ihren Ansprüchen messen, und auch der Wille zur Herrschaft kann Befriedigung erfahren: denn ich bestimme doch die andern Menschen, wenn ich sie an einer Scheinwelt orientiere.

Was würdigt derjenige, der nach Überlegenheit strebt?

Überlegenheit als Lebensinhalt heisst doch: mein Lebensinhalt besteht aus dem andern, aber nicht insofern wir im Gleichen sind, und das Gleiche sind, oder wir uns etwas geben können, sondern der andere besteht für mich als Lebensinhalt nur insofern als ich mein Verhältnis zu ihm auf bestimmte Gesichtspunkte eingeschränkt habe. Das heisst, der andere besteht für mich nicht als Aufnehmen, Empfangen, Einsehen, Wahrnehmen, auf-mich-wirken-Lassen, sondern als Wollen (Wille). Selektive Wahrnehmung, und zielgerichtetes Denken, das den andern unter sich einordnet, oder sich ihn sonstwie zurechtstutzt, ist eine höchst verbreitete Erscheinung! die auch ideologisch unterstützt sein kann: zum Beispiel bei Bürgern eines Staates, die die Menschen einer andern Abstammung als der eigenen für minderwertig halten.

Vergrössert es den eigenen Genuss, wenn ich weiss, dass der andere einen kleineren hat? ich nehme an, demjenigen, der Wert auf Überlegenheit legt, wird es wichtig sein, den grösseren Genuss zu haben als der andere. Wenn er das nicht erreicht, ist er am Ende nur ein Neidischer, und Lebensunfähiger, der dem andern den Genuss vermasseln will, indem er die Herrschaft über ihn anstrebt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s